Thymian und Eibisch – zwei Wirkstoffe, zwei Wirkorte

Rund die Hälfte aller Deutschen ist mindestens einmal im Jahr erkältet, Kinder sogar vier- bis achtmal. Umso besser, wenn sich der regelmäßig wiederkehrende Erkältungshusten natürlich behandeln lässt. Bronchostop® Sine Hustensaft ist ein pflanzliches Arzneimittel auf der Basis von Eibisch und Thymian, das bei jedem erkältungsbedingten Husten anwendbar ist. Denn Eibisch lindert trockenen Reizhusten im Rachenraum, während Thymian das Abhusten des Schleims bei produktivem Husten in den tieferliegenden Atemwegen unterstützt.

Thymian

Thymian gehört zu den Lippenblütengewächsen. Als Heilpflanze wird von den mehr als 200 Arten der Echte Thymian (Thymus vulgaris) verwendet. Er stammt hauptsächlich aus den warmen, trockenen Gebieten Mittel- und Südeuropas und erreicht als buschiger Halbstrauch eine Höhe von bis zu 40 cm. Charakteristisch für den Echten Thymian sind seine kleinen, festen Blätter und die zartrosa Blüten.

In diesen Blüten und Blättern stecken die wertvollen Heilkräfte, die seit der Antike bei Erkrankungen der Atemwege genutzt werden: Thymian hat sich seit Langem als Heilmittel gegen Husten bewährt. Die ätherischen Öle, Gerbstoffe und Flavonoide im Echten Thymian verfügen über wichtige Eigenschaften zur Linderung von erkältungsbedingtem Husten:

schleimlösend

entzündungshemmend

entkrampfend (Bronchien)

Eibisch

Schleimstoffe für die Schleimhäute: Darin steckt die Heilkraft des Echten Eibisch (Althanea officinalis). Wie ein wohltuender Schutzfilm legen sich die Schleimstoffe über die Schleimhäute und hüllen sie ein. Gerade bei trockenem Husten wird so der Hustenreiz gelindert.

Besonders in den Wurzeln des Echten Eibisch, der zu den Malvengewächsen gehört, sind die reichhaltigen Schleimstoffe zu finden. Schon in der Antike und im Mittelalter wurde seine Heilkraft auch als Salbe gegen Haut- und Gelenkerkrankungen eingesetzt. Auch bei Beschwerden im Verdauungstrakt gilt sie als lindernd. Die Pflanze wird bis zu 150 Meter hoch, trägt weiße Blüten und wächst vorrangig im südlichen Teil des eurasischen Kontinents vom Altai-Gebirge bis zur iberischen Halbinsel.

Reizlindernd

entzündungshemmend

Beruhigend

Legende:

  1. Flimmerhärchen (Zillen)
  2. Schleimsekret
  3. Flimmerepithel
  4. Aktiver Hustenrezeptor
  5. Schutzfilm aus Eibischwurzel
Ergänzende Wirkung von Eibisch und Thymian2 Wirkstoffe, 2 Wirkorte

Lokale Wirkung (Eibisch, Thymian)

  • Legt einen Schutzfilm über die Hustenrezeptoren im Rachenraum (Eibisch)
  • Wirkt lokal antiseptisch (Thymian)

Systemische Wirkung (Thymian)

  • Fördert die Aktivität der Flimmerhärchen in den tieferliegenden Atemwegen
  • Fördert die Bildung eines dünnflüssigen Schleims

In jeder Phase des Erkältungshustens

Bronchostop® Sine Hustensaft: 2 Wirkstoffe, 2 Wirkorte – ergänzende Effekte von Eibisch und Thymian:
  • Eibisch: legt einen Schutzfilm über die Hustenrezeptoren im Rachenraum -> dadurch wird der Hustenreiz gelindert
  • Thymian: erhöht die Aktivität der Flimmerhärchen und verdünnt den Schleim in den tieferliegenden Atemwegen -> fördert das Abhusten

Leiden Sie an erkältungsbedingtem Husten?

Thymian und Eibisch: die sinnvolle Kombination

Bronchostop® Sine Hustensaft enthält die Heilkräfte von Thymian und Eibisch in Kombination und ist darum für jede Phase des erkältungsbedingten Hustens geeignet: vom ersten Kratzen im Hals über trockenen Reizhusten bis zum produktiven Husten mit Schleimbildung. Mit Bronchostop steht die optimale Gleichung gegen Erkältungshusten in Ihrer Hausapotheke:  

Bronchostop® Sine Hustensaft: 
2 Wirkstoffe, 2 Wirkorte = 1 pflanzlicher Hustensaft für die ganze Familie

Die Extrakte aus Eibisch und Thymian in Bronchostop ergänzen sich in ihrer Wirkweise. Eibisch reduziert die Empfindlichkeit der Hustenrezeptoren im Rachenraum, unterdrückt jedoch nicht komplett den Hustenreflex. So kann Thymian synergistisch mit Eibisch wirken und das Abhusten des entstehenden Sekrets in den tieferliegenden Atemwegen fördern.

Die Heilkräfte von Thymian und Eibisch: eine natürliche Wirkung

Bronchostop® Sine Hustensaft ist als pflanzliches Arzneimittel gut verträglich und bereits bei Kindern ab 3 Jahren anwendbar.  

Menschen, die gegen die Wirkstoffe in Bronchostop® Sine Hustensaft allergisch sind, sowie Frauen während der Schwangerschaft und während der Stillzeit dürfen Bronchostop® Sine Hustensaft nicht einnehmen.

FAQs

  • Was ist Bronchostop® Sine Hustensaft und wofür wird es angewendet?

    Bronchostop® Sine Hustensaft ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel angewendet zur Linderung von Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum und damit verbundenem trockenem Reizhusten sowie zur Förderung des Abhustens bei produktivem Husten im Zusammenhang mit einer Erkältung. 

  • Gibt es Bronchostop® Sine Hustensaft in anderen Darreichungsformen?

    In Deutschland ist das Produkt nur in der Form des Hustensafts erhältlich.

  • Ist Bronchostop® Sine Hustensaft eine Kombination aus Hustenlöser und Hustenstiller?

    Eibischwurzel lindert trockenen Reizhusten und Thymiankraut fördert das Abhusten bei Husten mit Schleim.  Die Pflanzen haben keine antagonistische Wirkung, sondern ihre Wirkungen ergänzen sich und sind synergistisch in der Behandlung von Husten. Sie können deshalb sicher gemeinsam verabreicht werden, da durch Eibisch nur die Empfindlichkeit der Hustenrezeptoren reduziert wird, der Hustenreflex jedoch nicht komplett unterdrückt wird.